Lichtmess 31. Januar 2021 Lonau

In der mit Kerzen beleuchteten Lonauer Michaeliskirche versammelte sich die Gemeinde zum letzten Gottesdienst des Weihnachtskreises. Jesus wird 40 Tage nach seiner Geburt von seinen Eltern zur Darstellung in den Tempel gebracht. Der betagte Simeon wartet im Tempel auf Die Verheißung des Heiligen Geistes, dass er nicht eher sterben wird, bevor er nicht den Messias gesehen hat. Maria legt ihm Jesus in den Arm und er weiß sofort, dass dieses Kind der Retter der Menschen ist. Pastor Bergner nahm in seiner Predigt die Gemeinde mit zur Familie des Simeon, die ihn fragt, wie er denn so sicher sein könnte, dass dies das Kind sei? Der Friede des Herrn hatte sich in ihm ausgebreitet und froh gemacht. Im Anschluss an den Gottesdienst konnte sich jeder eine Kerze anzünden und in einer Prozession aus der Kirche in die dunkle Nacht nach Hause ziehen. An der Orgel spielte Uli Kohlrusch und Petra Steffanowski übernahm von der Empore den Gemeindegesang.