Kategorien
Aktuelles

Aschermittwoch – ein evangelischer Feiertag?

Seit einigen Jahren wird in der Christuskirche an Aschermittwoch ein gemeinsamer Gottesdienst für unsere Gemeinden gefeiert. In der Katholischen Kirche ist der Aschermittwoch ein wichtiger Feiertag und im Zentrum des Gottesdienstes steht seit Jahrhunderten die Bezeichnung mit dem Aschekreuz. In den evangelischen Aschermittwochs-Gottesdiensten wird dieser Brauch in den letzten Jahren neu entdeckt, in der Christuskirche haben wir ihn im letzten Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Er ist aber auch im neuen evangelischen Gottesdienstbuch ausdrücklich vorgesehen.
Aber was passiert da eigentlich, wenn Menschen sich mit einem Aschekreuz bezeichnen lassen?
In der Bibel ist die Asche einerseits ein Symbol für die Vergänglichkeit des Lebens, bekannt ist die Formulierung, die daraus entstanden ist: „Erde zur Erde, Asche zu Asche, Staub zum Staube“. Darüber hinaus ist die Asche aber auch das Symbol für diejenigen, die vor Gott ihre Sünden bekennen. Sie gingen in Sack und Asche, so heißt es etwa über die Einwohner von Ninive, nachdem der Prophet Jona ihnen das Strafgericht Gottes angekündigt hatte.
Man könnte sagen: Die Asche ist das Gegenstück zu Glanz und Gloria. Indem wir uns mit dem Aschekreuz bezeichnen lassen, gestehen wir ein, dass wir nicht nur eine Schokoladenseite haben. Das Gute ist: Wenn man selbst bereit ist, diese unangenehme Wahrheit zu akzeptieren, wenn man also neben der Schokoladenseite auch die Aschenseite freiwillig und selbstbestimmt in den Blick nimmt, dann bekommt der Aschermittwoch etwas Souveränes, etwas Befreiendes. Wir lassen uns berühren, nicht nur von der Asche, sondern letztlich von Gottes Güte, die unser Leben heil macht.
Der Aschermittwoch ähnelt damit in seinem Charakter dem Buß- und Bettag, nur mit dem Unterschied, dass er die 40-tägige Passionszeit vor Ostern einläutet. Die Vorbereitung auf das Osterfest beginnt damit, dass wir in aller Freiheit und Ehrlichkeit zu unserer Aschenseite stehen und uns von Gottes Güte berühren lassen.
Grundsätzlich ist festzustellen: Alles, was im Gottesdienst für Bewegung sorgt, und alle Elemente, bei denen es etwas zu spüren, zu schmecken und zu sehen gibt (und nicht nur zu hören), das bleibt in besonderer Weise hängen und wirkt nach und sorgt ganz nebenbei dafür, dass auch das Hören wieder leichter fällt.
Gottesdienst zum Aschermittwoch, den 22. Februar um 19 Uhr  Kreiskantor Jörg Ehrenfeuchter wird wieder die Orgel spielen, Die Kantorei singt Werke aus einer Messe von Urmas Sisask (Estland), die liturgische Leitung liegt bei Sup. i.R. Volkmar Keil.

Kategorien
Aktuelles

Lichtmess – Gottesdienst in Lonau

Am 29.11.23 um 18 Uhr findet in Lonau in der Michaeliskirche zum wiederholten Mal der beliebte Lichtmessgottesdienst statt, um das Ende der Weihnachts- und Epiphaniaszeit zu feiern. Der Gottesdienst zum Fest der ‚Darstellung des Herrn‘ oder auch Mariä Lichtmess genannt, wird am vierzigsten Tag nach Weihnachten gefeiert. Die Kirche ist dafür mit zahlreichen Kerzen und Lichtern geschmückt. Musikalisch wird der Gottesdienst unter anderem von den „Harzer Zitterhexen“ gestaltet, die dafür ein kleines aber feines Repertoire zusammengestellt haben. Die liturgische Leitung liegt bei Pastorin Katharina López Acuña.   .

Kategorien
Aktuelles

Neu: Band-Proben

Kategorien
Aktuelles Berichte Kinderkirche

Kirche mit Kindern – ein Neubeginn

Die drei Gemeinden des verbundenen Pfarramtes Herzberg am Harz rücken weiter näher zusammen. Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres findet wieder Kinderkirche in der Christuskirche in Herzberg statt. Damit verbunden ist eine Art Neubeginn, denn Herzberg, Lonau und Sieber haben jetzt eine gemeinsame Kinderkirche. Ein neues Team aus 6 Haupt- und Ehrenamtlichen freut sich darauf mit neuen und alten Gesichtern, zu singen, spielen, basteln, Geschichten zu hören und vielleicht sogar Ausflüge zu machen.

Der erste Termin fand bereits am 3.9. in der Zeit von 10 bis 12.15 Uhr statt. Begonnen wurde mit einem Singkreis zum Kennenlernen mit bekannten Liedern wie „Kommt alle her… Halli, hallo“ und „Gott hat alle Kinder lieb“. Im Mittelpunkt stand die Erzählung „Die Segnung der Kinder“ aus der Bibel. Im Nachspielen dieser Geschichte konnten die Kinder die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt, willkommen und angenommen zu sein und was es bedeutet, gesegnet zu werden. Denn das in diesem Zusammenhang bekannte Jesus-Wort „ Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes“ ist die Wertschätzung von Kindern im Christentum und damit wichtiger Bestandteil der Kinderkirche. Bei tollem Wetter ging es dann raus und es wurden zum Auspowern tolle Spiele mit einem Fangtuch gespielt. Dabei verging die Zeit wie im Fluge und nach einer kleinen Trinkpause wurden von den Kindern Segenssprüche künstlerisch gestaltet. Mit Singen des Schlussliedes „Gott, dein guter Segen“, sprechen einer Fürbitte, beten des Vaterunsers, sowie einem gemeinsamen Segen wurde dieser Vormittag abgeschlossen. Der nächste Termin, zu dem wir ganz herzlich einladen, ist der 5.11. – wir freuen uns auf euch.

Das Zusammenrücken im Bereich der Kinderkirche ist aber nicht das Einzige, was sich in Zukunft ändern wird. Derzeit befinden wir uns in einem kreativen Denkprozess, der im Rahmen der diesjährigen Familienfreizeit, die im Anne-Frank-Haus in Oldau/Hambühren stattfand, von den Organisatoren und Betreuern angestoßen wurde. Das große Ziel dieses Denk- und Zukunftsprozesses ist eine Art buntes Familienzentrum, in dem es viele verschiedene Angebote für die ganze Familie gibt. In einem ersten Schritt dahin, ist die Idee entstanden parallel zur Kinderkirche ein Eltern-Café ins Leben zu rufen, welches erstmals am 1. Oktober angeboten wurde. Dort besteht die Möglichkeit, bei einem Kaffee oder Tee, Kuchen oder Keksen, ins Gespräch zu kommen, einen Zuhörer zu haben oder einfach nur für eine gewisse Zeit die Seele baumeln zu lassen und dem Alltag etwas zu entfliehen. Dazu laden wir herzlich ein.

Ideen, Träume für Veränderungen, gibt es einige und wohin uns der Weg auch führen mag, die Zukunft steht uns offen, die Liebe und Kraft Gottes sind immer bei uns.

Kategorien
Aktuelles Berichte Kinderkirche

Kinderkirche und Elterncafé

Bei der Familienfreizeit haben wir gemerkt, dass viele Eltern einfach mal Jemanden zum Reden brauchen, Jemanden, der zuhört und versteht. So treffen sich die Eltern, während die Kinder beschäftigt sind, damit in Ruhe Zeit und Raum für Gespräche da ist. Und natürlich mit einem guten Kaffee und dem ein oder anderen Stück Kuchen… Leib und Seele gehören ja bekanntlich zusammen!

Kinderkirche und Elterncafé haben heute, am 1. Oktober 2022 viel Spaß gemacht. Zu dem Thema „Der Kampf gegen den Drachen“ haben wir gebastelt und gespielt. Die Eltern konnten sich bei Kerzenlicht und Kuchen entspannen. Am Ende haben wir eine Abschlussandacht gefeiert. Danke für alles und bis zum nächsten Mal.

Kategorien
Aktuelles Allgemein

Link für den Gemeindebrief 4/22

Hier ist der Link für den neuen Blickpunkt zum Herunterladen:
https://www.nicolai-herzberg.de/images/blickpunkt/webr_blk4_22.pdf

Kategorien
Aktuelles Allgemein

Unsere Kirche bei Facebook und YouTube

Aktuelles finden Sie auch bei Facebook unter ‚Kirchen in Herzberg‘ und Videos, die unter Corona-Bedingungen 2020 und 2021 entstanden sind, bei YouTube auch unter ‚Kirchen in Herzberg‘, dort den Button mit den 4 Kirchen anklicken.

Kategorien
Aktuelles

Liebe Besucher und Besucherinnen unserer Homepage und unserer Gottesdienste in Herzberg

Liebe Besucher und Besucherinnen unserer Homepage und unserer Gottesdienste in Herzberg,

Danke, dass sie uns besuchen.
Für den Fall, dass wieder Einschränkungen wegen Covid nötig sind und um Ihnen den Gottesdienstbesuch zu ermöglichen, setzen wir verstärkt auf die vorherige Anmeldung, damit sie 1. nicht umsonst kommen, wenn die Maximalbesucherzahl erreicht ist und um 2. den Registrierungsprozess so einfach und hygienisch wie möglich zu gestalten. Sie müssen als Voraussetzung zur Teilnahme eine funktionierende E-Mailadresse hinterlegen, über die Sie auch die Anmeldebestätigung bekommen.
https://herzbergerkirchen.church-events.de

Kategorien
Aktuelles

Offene Kirchentür – treten Sie ein!

Zum evangelischen Glauben finden – (Wieder)-Eintritt in die Kirche leicht gemacht
Was spricht dafür, Kirchenmitglied zu sein?
Wofür sollte man Kirchensteuer zahlen?
Anbei sind zwölf Argumente, warum die Kirche wichtig ist!

Informationen finden Sie hier – bitte klicken!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner